Expand menu

Wir optimieren Ihr Business In Geschäftsprozessen und IT-Infrastruktur Überzeugend. Schnell. Einfach.

News

14. August 2017
axxur TIC – Release 4.7
Für Unternehmen, die im Rahmen von Talent-Potentialanalysen auch Persönlichkeitsprofil-Informationen mit Ausprägungsgrad erfassen und diese im Rahmen von Mandaten suchen wollen, erweiterten wir im Rahmen dieses Releases die Datenhaltung und Nutzeroberfläche von axxur TIC. Berater in Unternehmen mit bestehender MS Exchange-Infrastruktur können ab sofort auch über die verfügbare Integration mit axxur TIC  Kontakt-Datensätze und Termine zwischen beiden System-Welten bidirektional austauschen.

Weitere Informationen zum axxur Talent Infix Cockpit: http://www.axxur.de/losungen/projekt-cockpits-fur-executive-search-unternehmungen/.

22. Mai 2017
axxur TIC – Release 4.6
Telefonate mit Kunden und Talenten haben im Tagesgeschäft einen hohen inhaltlichen und zeitlichen Anspruch. Von daher sind Anrufersignalisierung, Anrufprotokoll im und Anruf aus axxur TIC heraus für die Schnelligkeit in der Arbeit, sowie Transparenz und Konsistenz der Informationen ungemein hilfreich. Wir entwickelten für das Release 4.6 eine Integration mit IP-Telefonen sowie ein Plugin zur Integration mit Facebook.

27. März 2017
axxur TIC – Release 4.5
Schwerpunkt dieses Releases war die Implementierung und Integration eines Plugins zur Einbindung von Talenten in den Prozess der Daten- und Dokumenten-Pflege. Neben dem Aspekt einer hohen Sicherheit im Daten- und Dokumentenaustausch erschließt sich das Beratungsunternehmen mit diesem Plugin eine deutliche Zeitersparnis in der Projektarbeit.

23. Dezember 2016
axxur TIC – Release 4.4
Pünktlich zur Weihnachtszeit unser Release 4.4 des axxur TIC mit komplett überarbeiteter Admin-UI und einem auf internationale Einsatz-Szenarien angepassten Dokumenten- und Währungs- Handling. Die komplette XING-API wurde umfassend integriert. Weiterhin haben wir die Organigramm-Funktion um Filter- und Export-Möglichkeiten erweitert sowie eine Zeiterfassung im Kontext von Aufgaben und damit einhergehend eine Erweiterung des Reportings realisiert. Auch das Design erfuhr eine deutliche Überarbeitung.

23. September 2016
Sechs Sieger im Bundeswettbewerb Informatik 2016
Über 1300 Schülerinnen und Schüler beteiligten sich am 34. Bundeswettbewerb Informatik (BwInf), dessen Finalrunde in diesem Jahr zum zweiten Mal in der BwInf-Geschichte in Jena ausgetragen wurde. Nach zwei Wettbewerbsrunden qualifizierten sich 28 Teilnehmer für dieses Finale, darunter auch das gesamte deutsche Team der diesjährigen Internationalen Informatikolympiade (IOI). Ausrichter der Finalrunde waren das Institut für Informatik der Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU) und das Carl-Zeiss-Gymnasium Jena.

Jeder Teilnehmer musste im individuellen Prüfungsgespräch mit Mitgliedern einer Jury aus Wissenschaft und Wirtschaft überzeugen sowie im Team zwei komplexe Informatik-Aufgabenstellungen lösen.
A) Entwurf eines Protokolls zur sicheren Kommunikation zwischen drahtlosem Autoschlüssel und Auto
B) Konstruktion von Arten-Stammbäumen

Besonders bei der Vorstellung von A) im Rahmen der Auszeichungsveranstaltung im Zeiss Planetarium Jena gab es Erheiterung im Saal, hatten doch die Anwesenden die in den vergangenen Monaten in den Medien thematisierten Protokoll-Schwachstellen diverser Autobauer vor Augen:)

Am Ende setzten sich sechs Nachwuchstalente als Bundessieger an die Spitze: Maximilian Azendorf (Gera), Nicolas Faroß (Vinningen), Nico Gründel (Mössingen), Michael Jungmair (Ainhofen), Lukas Michel (Mörlenbach) und Maximilian Stiede (Jena). Sie erhielten jeweils ein Preisgeld in Höhe von 750 Euro und wurden in die Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen.

Besonders erfreulich ist, dass sich gleich zwei Thüringer Schüler – beide vom Carl-Zeiss-Gymnasium Jena – gegen insgesamt 1300 Teilnehmer durchsetzen konnten und Bundessieger wurden.

Auszeichnungsveranstaltung im Zeiss Planetarium Jena (Copyright: FSU Jena/Anne Günther)

Auszeichnungsveranstaltung im Zeiss Planetarium Jena (Copyright: FSU Jena/Anne Günther)

Die sechs Bundessieger des 34. BwInf (Copyright: FSU Jena/Anne Günther)

Die sechs Bundessieger des 34. BwInf (Copyright: FSU Jena/Anne Günther)

19. September 2016
axxur TIC – Release 4.3
Unser Hauptaugenmerk haben wir in diesem Release neben umfangreichen Detailverbesserungen des EMail-Clients auf eine zur Europäischen Datenschutz-Grundverordnung kompatible Prozessunterstützung gelegt.

28./29. Juli 2016
prudsys personalization summit in Berlin
Seit vielen Jahren ein fester Termin für prudsys-Kunden und für Experten der internationalen Data-Mining-Szene – der prudsys personalization summit in Berlin. Zahlreiche Top-Unternehmen aus dem E-Commerce und dem stationären Handel nehmen regelmäßig an diesem Event im andel’s Hotel in Berlin teil. Weiterhin präsentierten die weltweit besten Nachwuchs-Data Miner ihre Konzepte und Algorithmen im Rahmen des von prudsys jährlich organisierten DATA-MINING-CUP. Zu Beginn des abendlichen Get-together aller Konferenzteilnehmer werden wieder die besten Teams ausgezeichnet. Allein im letzten Jahr traten mehr als 180 studentische Teams aus etwa 50 Ländern an. Lassen wir uns überraschen, welche Teams in diesem Jahr ausgezeichnet werden.

07. März 2016
axxur TIC – Release 4.2
Weit mehr neue Funktionalität, als dieses Minor Release vermuten lässt: Nachdem das axxur Talent Infix Cockpit bereits im Release 3.0 lokalisiert war, ist nun auch eine eigene Nutzerschnittstelle für Anwender verfügbar, über welche sie individuell die Lokalisierungen auf ihren hausinternen Sprachgebrauch hin anpassen können. Die mit axxur TIC ausgelieferten Standard-Texte werden dabei überladen, stehen für weitere Korrekturen aber weiterhin zur Verfügung. Nun auch neben dem bereits seit frühen Releases verfügbaren XING-API-Plugin drei weitere Plugins zur funktionalen Erweiterung: Zur Validierung, Anreicherung und Visualisierung von Adressinformationen steht neben einem google-Plugin gleichfalls ein Yandex-Plugin bereit. Das dritte Plugin unterstützt verteile Teams mit einer Corporate Chat-Funktion, welche ohne externe und möglicherweise kompromittierbare bzw. kompromittierte Systeme funktioniert.